Abschied von Eva Steininger-Bludau (1951 - 2022)

Abschied von Eva Steininger-Bludau (1951 - 2022)

„Wer der Trauer Raum gibt,

schafft Platz für das Lachen“

 

Begleitet von diesem Aphorismus von Anke Maggauer-Kirsche verabschieden sich heute die Familie, Verwandte, Freunde und Weggefährt:innen von Eva Steininger-Bludau, die in ihrem 71. Lebensjahr am 8. Juni 2022 gestorben ist.

Die #LWLSPD erinnert sie als langjähriges engagiertes Mitglied der Fraktion über 26 Jahre von 1994 bis 2020, fest verwurzelt in der politischen Arbeit der Sozialdemokratie im Kreis Recklinghausen. Geprägt hat sie vor allem den Landesjugendhilfeausschuss des Landschaftsverbands, zunächst als stellvertretende Vorsitzende, dann seit 2005 als dessen Vorsitzende in der 12., 13. und 14. Landschaftsversammlung bis Januar 2021. In dieser Funktion hat sie sich eingesetzt für Menschen in besonders schwierigen Lebenslagen, mit psychischen Belastungen und komplexen familiären Strukturen, für Alleinerziehende und Kinder- und Jugendliche. In Ihre Amtszeit fielen gravierende Veränderungen in den gesetzlichen Rahmenbedingungen unter anderem für die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in NRW, für die Umsetzung der UN-Kinderrechte-Konvention und das Bundeskinderschutzgesetz - mit entsprechenden Auswirkungen für die Praxis des LWL.

Politisch eine stark und leidenschaftliche Stimme für die Emanzipation, die Rechte und den Schutz von Frauen, hat sie mit 30 Jahren begonnen, sich in der SPD auf allen kommunalen Ebenen und von 2010 bis 2017 als Landtagsabgeordnete für Castrop-Rauxel zu engagieren. Von dieser Doppelfunktion zwischen Gesetzgebung und Gestaltungsarbeit in der kommunalen Familie haben wir als Fraktion stark profitiert.

Exemplarisch steht für ihre feministische Sozialpolitik die Gründung des Frauenhauses Castrop-Rauxel, an der sie als Weggefährtin von Minchen Noelle seit 1983 beteiligt war – über Jahrzehnte unterstützte sie den Trägerverein „Frauen helfen Frauen e. V.“ als Vorsitzende.

Ihr eigene Leidenschaft, ihre Energie und ihr Wille konnte viele Projekte fördern, forderte viel von sich und anderen, inspirierte. All das, was heute unter „Empowerment“ gebündelt wird: Für Frauen, für Menschen in schwierigen Lebenslagen Weg zu eröffnen, geschützt und gestärkt den eigenen Weg zu gehen und zu gestalten.

Zu ihrem entschlossenen Blick gehörte ein offenes Lachen. Beide werden wir vermissen.

In ihrer Lebensheimat, dem Castrop-Rauxeler Ortsteil Schwerin, wird heute ihre Urne beigesetzt und der Abschied in die Erinnerung gefeiert.


Unter dem Kennwort ihres Namens sind Spenden an den Verein „Frauen helfen Frauen e. V.“ ein guter Weg, ihr Andenken zu ehren und ihre Arbeit mit dem Frauenhaus Castrop-Rauxel fortzusetzen.

Sparkasse VEST // IBAN DE35 4265 0150 0000 8116 04

Suchen

So finden Sie zu uns ...

LWLSPD-Fraktion 
in der Landschaftsversammlung
Westfalen-Lippe (LWL)
Freiherr-vom-Stein-Platz 1 
48147 Münster 

Tel.: 0251 / 591-243/244 
Fax: 0251 / 591-270 

E-Mail spd(at)lwl.org